Ausflugsziele

Viele Ausflugsziele an Rhein, Mosel und Ahr, in der Eifel und im Westerwald sind von Weißenthurm und dem Rheintal aus teilweise auch per Bahn sehr gut zu erreichen:
Maria Laach mit See und Kloster, Burg Eltz, Schloss Bürresheim, das malerische Monreal, der Nürburgring.  
Die Städte Koblenz, Andernach und Neuwied  laden ebenfalls zum Flanieren ein.  

 Zu empfehlen ist auch der Vulkanpark. Informationen findet man unter www.vulkanpark.com.

Radwege

Ein sehr beliebter Radweg führt von Koblenz nach Bonn entlang des Rheins über den ehemaligenLeinpfad durch Weißenthurm. Hier durch die schön gestalteten Rheinanlagen. Die Bänke der Anlagen und die am Rhein gelegenen Hotels und Gaststätten laden zur Rast auf Terrassen und in Biergärten ein.
 
Auch führt ein Radweg entlang der Nette nach Mayen.

Radweg in Weißenthurm


Radwege vernetzt

Strecke mit neuen Schildern in VG Weißenthurm
WEISSENTHURM. Die Verbandsgemeinde Weißenthurm hat ihr Radwegenetz neu ausgewiesen. Auf Wirtschafts-, Feld- und Radwegen sind nun die Städte Mülheim-Kärlich und Weißenthurm sowie die Ortsgemeinden Bassenheim, Kaltenengers, Kettig, St. Sebastian und Urmitz über eine Beschilderung mit Kilometerangaben vernetzt worden. Rund 200 Wegweiser wurden aufgestellt. Die Kosten betrugen 27 000 Euro, mit 13 000 Euro beteiligte sich die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Mayen-Koblenz daran.
 "Nur wenn gut ausgebaute Radwege zur Verfügung stehen, lassen die Bürgerinnen und Bürger das Auto mal stehen, greifen zum Fahrrad und tun damit etwas Gutes für ihre Gesundheit", betonte Bürgermeister Walter Weinbach. In den kommenden Jahren soll das Radwegenetz weiterentwickelt werden. Die Anbindung von Mülheim-Kärlich nach Bassenheim konnte noch nicht umgesetzt werden, da der geplante Radweg über die Kreisstraße 88 geht, für die der Kreis zuständig ist. Der Weg soll aber voraussichtlich 2008 realisiert werden. Außerdem ist eine Vernetzung mit dem Maifeldradweg über die stillgelegte Bahntrasse von Bassenheim nach Ochtendung geplant.

Infos zu den Radwegen bei der Verbandsgemeinde Weißenthurm, Tel. 02637/913 - 414, -454, -412 und unter www.verbandsgemeindeweissenthurm.de, unter der Rubrik Touristik.
07.12.2007 © RZ-Online GmbH

 

Wanderwege

Am Bahnhof in Weißenthurm beginnt der Hauptwanderweg Nr. 14, der Rhein-Kyll-Weg, des Eifelvereins. Er führt quer durch die Eifel von Osten nach Westen entlang der Nette über Mayen, Nürburgring, Stadtkyll bis Kronenburg nahe der belgischen Grenze.
Ab dem Weißenthurmer Bahnhof ist er markiert mit >14.
An Weißenthurm vorbei führt der linksrheinische Rheinhöhenweg, der ein Teil des Europäischen Fernwanderwegs E8 ist.


Nette-Rundweg
Der Nette-Rundweg, ein ausgewiesener Wander- und Spazierweg der Kommunen Andernach und Weißenthurm, führt auf ca. 8 km entlang der Nette, der Flusslandschaft der Jahres 2008/09.
Die gesamte Strecke versteht sich als familienfreundlicher Weg und wurde beschildert und markiert. Informationstafeln am Weg beschreiben die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und informieren über die Nette.
Von Weißenthurm aus gesehen führt der Weg vom Parkplatz Nette-Gut links der Nette bis zur Wehranlage Miesenheim und dann zurück rechts der Nette.
Zum Nette-Gut kommt man  im nördlichen Teil von Weißenthurm von der Hauptstraße über die Straße Zum Nette-Gut neben der Aral-Tankstelle.
Vom Bahnhof aus kann man der Markierung >14 folgen

 

Schifffahrt

Eine Schifffahrt auf dem Rhein ist zu empfehlen. Am Rheinufer in Höhe der Schmittgasse befindet sich eine Anlegestelle der "Personenschifffahrt Collée".
Informationen und Fahrplan unter  www.rhineship.de oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!