Förderprogramm Soziale Stadt

Das Städtebauförderungsprogramm ‚Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt‘ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung wurde 1999 initiiert. Neben der Investition in die Sanierung von Gebäuden und Wohnumfeld wurde von Anfang an auch die Intention verfolgt, die Lebenssituation der Quartiersbewohnerinnen und –bewohner zu verbessern. Dabei stehen folgende Handlungsfelder im Fokus: Wohnen und städtebauliche Erneuerung, Schule und Bildung, Integration von Zuwanderern, Gesundheitsförderung, Lokale Ökonomie, Beschäftigungsförderung. In Weißenthurm gibt es seit 1.9.2008 das Quartiersmanagement.