Weißenthurm

junge Stadt am Rhein

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

die letzte Sitzung des Stadtrates für 2018 hat stattgefunden. Damit sind die Gremien für dieses Jahr mit Ihren Sitzungen in Rat und Ausschüssen durch. Ich darf mich bei allen Fraktionen, die sich um das Wohl der Stadt bemühen, für Ihr Mitwirken bedanken. Bei den Entscheidungen ist nicht immer das Ziel eine Einstimmigkeit zu erzielen, es ist wichtig die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger zu vertreten, aber auch Verwaltungsaufgaben zu entscheiden und die Zukunft unserer Stadt mit zu gestalten. Den Respekt haben alle ehrenamtlich tätigen Personen verdient die sich darum bemühen.
In diesem Jahr konnten wir das letzte Stück der Stadtkernsanierung, die Umgestaltung des Rheinufers fertigstellen. Dazu waren viele Beratungen und Beschlüsse notwendig, die wir alle gemeinsam, nicht einstimmig aber mehrheitlich mit großer Zustimmung abgearbeitet haben.


Den Anwohnern darf ich danken für die Geduld und das gute Miteinander mit der Baufirma. Am Ende steht dann hoffentlich die Verbesserung der Situation. Wir haben neue Baugebiete erschlossen und der Investor ist dabei diese auch nach Beschlüssen des Rates umzusetzen. Es wurde Wert darauf gelegt, altengerechtes Wohnen stark in das entstehende Baugebiet zu integrieren. Das Bebauungsplanverfahren ist in Arbeit. In den Ausschüssen und im Rat wurden weitere wichtige Entscheidungen getroffen. Gemeinsam mit der Verbandsgemeinde wird eine neue Kita für 8 Gruppen bis spätestens Anfang 2021 realisiert. Die Zahlen belegen den Bedarf Kita-Plätze zu schaffen. Dies ist Dank einer erhöhten Geburtenrate dringend notwendig. Ebenso wurden Beschlüsse gefasst die Grundschule bis Ende 2020 zu erweitern, weil die Kinderzahlen auch auf den Klassenraumbedarf der Grundschule Auswirkung haben. Gleichzeitig bemühen wir uns von Seiten der Stadt um eine Ausweitung des Sanierungsgebietes in Richtung Süden entlang des Rheinufers und der Hauptstraße, von Becherstraße bis ehemaliges Schultheis-Gelände. Dabei ist eine Einbeziehung des Bereichs Stationsweg bis hin zur Kapelle und zum Hoche-Denkmal vorgesehen. Zurzeit ist der von einem Ingenieurbüro ausgearbeitete Antrag zur Prüfung zwecks Bezuschussung in Mainz. Wir rechnen Anfang bis Mitte des Jahres mit einem hoffentlich positiven Bescheid. Bei dem ehem. Schultheis-Gelände, welches leider bisher noch keinen schönen Anblick bietet, wird sich in den nächsten zwei Jahren ebenfalls noch viel tun. Hier sind wir seit Monaten mit dem Investor in Gesprächen bezüglich der Überplanung des Areals und wir werden Anfang 2019 gemeinsam in den Ausschüssen die Planungen des Investors beraten und mit den Rats- und Ausschussmitgliedern zu guten Ergebnissen führen.
Ein Thema, mit dem sich die Stadt nicht zu sehr beschäftigen musste, möchte ich wegen seiner Wichtigkeit für unsere Stadt aber an dieser Stelle unbedingt erwähnen. Das sind die Lärmschutzmaßnahmen in der Bahnhofstraße. Die Bürgerinitiative „WIR gegen Bahnlärm in der VG Weißenthurm“ hat entscheidenden Anteil daran, dass diese, doch sehr aufwändige Lärmschutzmaßnahme in unserer Stadt durchgeführt wurde. Ein Millionenprojekt, das neben der direkt sichtbaren Lärmschutzwand auch den Austausch einer Weiche bewirkt hat. Die Bürgerinitiative unter dem Vorsitzenden Rolf Papen hat nicht nur bei der Bahn für Aufmerksamkeit gesorgt, sondern in vielen Rheinanliegergemeinden bis Remagen, die zwischenzeitlich dieser Bürgerinitiative beigetreten sind. Wir sind nach vielen Gesprächen mit Verantwortlichen der Bahn auch noch nicht am Ende der Lärmschutzmaßnahmen. Im Bereich der Stadt und der VG sind weitere Lärmschutzwände sowie andere Lärmmindernde Maßnahmen bereits in Planung für eine Realisierung bis ca. 2023/2024. Diese Lärmschutzmaßnahmen sind wegen der Zunahme des Güterverkehrs, den länger werdenden Zügen sowie den kürzeren Taktungen der Güterzüge dringen geboten. Mein herzlicher Dank an die Bürgerinitiative mit Rolf Papen und seinem engagierten Vorstand.
Für die gute Zusammenarbeit, den vielen gemeinsamen zielführenden Gesprächen mit Verbandsbürgermeister Thomas Przybylla, dem hauptamtlichen Beigeordneten und den Ausarbeitungen der Fachabteilungen möchte ich mich ebenfalls bedanken. Ohne die hauptamtliche Verwaltung können diese vielen großen Projekte nicht realisiert werden.  
Wie man erkennen kann, ist die Arbeit der Personen im Rathaus der Stadt sowie in den Gremien ein wichtiger Beitrag für das Gemeinwohl und verdient Anerkennung. Ich danke den beiden Beigeordneten Werner Schumacher und Martin Meyen für die Gute Gemeinschaft im Mitgestalten. Wir sind alle aber auch nur Menschen und sind sicher nicht in allem Tun vollkommen, aber alle Mühen lohnen sich und man kann ja immer auch noch besser werden. Darum bemühen wir uns weiterhin. Liebe Bürgerinnen und Bürger, mit Ihrer Unterstützung in den Vereinen und bei vielen Dingen rund um ehrenamtliches Engagement sind Sie Teil dieser Bemühungen und unterstützen die Stadt sehr. Dafür allen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern ein herzliches Wort des Dankes. Ich darf alle Bürgerinnen und Bürger auffordern mitzuwirken Teil dieser Stadt zu sein und Anteil daran zu haben, dass es lebens- und liebenswert wird und bleibt in Weißenthurm. Es hilft allen Menschen in der Stadt zufrieden und glücklich zu sein.

Den Mitarbeitern der Stadt in Büro und auf dem Bauhof darf ich an dieser Stelle danken, die sich ständig um das Erscheinungsbild der Stadt bemühen und hier auch vor schwierigen und unangenehmen Aufgaben nicht zurückschrecken und mit guten Vorschlägen zum Gelingen beitragen.

Allen schöne Feiertage und Alles Gute für 2019!

Gerd Heim
Stadtbürgermeister

 

 

Blick aus dem weißen Turm via Webcam

 


Hinweis: das Bild aktualisiert sich alle 15 Sekunden, bitte nutzen Sie die Funktion "aktualisieren"
in Ihrem Browser, (bei Windows durch Drücken der F5-Taste, beim Mac mit den Tasten cmd + r,
um das aktuelle Bild angezeigt zu bekommen).

Beim Klick auf das Bild sehen Sie Bilder der Webcam im Zeitraffer.

Helfende Hände
in der VG Weißenthurm

 

Bürgerstiftung
der VG Weißemthurm

Kreislaufwirtschaft MYK

VHS Weißenthurm

 

  Weißenthurm - die junge Stadt am Rhein
 




 

 Verbandsgemeinde Weißenthurm